Fronleichnam

Seeprozession - seit dem Jahre 1632

Glaubenszeugnis und christliche Tradition

Fronleichnam ist in Traunkirchen das größte kirchliche Fest. Rund 180 Ortsbewohner sind Jahr für Jahr bereit, in den verschiedensten Funktionen zur Abwicklung und zum Gelingen der seit dem Jahre 1632 auf dem Traunsee stattfindenden Fronleichnamsprozession beizutragen.

Für die meisten von ihnen ist es eine Ehrensache, an diesem für die Pfarrgemeinde und darüber hinaus für den gesamten Ort so bedeutsamen Fest mitzuwirken.

Besonderer Wert wird dabei darauf gelegt, dass die Teilnehmer auf den Booten aber auch die Besucher, die vom Ufer aus die Prozession verfolgen, am Geschehen unmittelbar teilnehmen können.

Durch eine entsprechende Kommentierung der ablaufenden Handlung werden den Prozessionsteilnehmern der Inhalt des Festes und die Anliegen der Kirche näher gebracht.

In der Sorge um die Bewahrung des religiösen Charakters der Seeprozession sind die Verantwortlichen um eine ansprechende Gestaltung bemüht, damit die Fronleichnamsprozession nicht zu einem touristischen Event oder zu einem bloßen Spektakel verkommt.

Konkret ist es das Ziel, am Fronleichnamstag das Geheimnis der Eucharistie auch außerhalb der Kirche darzustellen, es möglichst vielen Menschen begegnen zu lassen und Gelegenheit zu geben, ein Glaubensbekenntnis abzulegen.

Impressum | Offenlegung | Links